Aufbruch und Euphorie (besondere bei der Jugend), Technik-Glaube und wirtschaftlicher Aufschwung der westlichen Welt einerseits, „Kalter Krieg“ andererseits, Studentenproteste, Jugendkultur, Popmusik, das alles macht die 1960er Jahre aus.

Die Sonderausstellung im Stadtmuseum Burgdorf in Kooperation mit dem Historischen Museum Hannover betrachtet dieses „rebellische Jahrzehnt“ aus regionaler Perspektive auch mit der Frage, wieviel Aufbruch/Umbruch und zugleich Beharrung in dieser Zeit steckten.

Lebendig werden Politik, Jugend, Mode, Wohnkultur durch Fotos und Objekte aus beiden Museen sowie private Leihgaben. 

 

 

Anmeldungen unter:
veranstaltungen@ein-stueck-hannover.de
oder Tel.: 0511 168-42138

Treffpunkt und Ort: Stadtmuseum Burgdorf, Schmiedestraße 6, 31303 Burgdorf

Individuelle Anreise!

Termine
07.05.2024 | von 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr
Anmeldungen unter:
veranstaltungen@ein-stueck-hannover.de
oder Tel.: 0511 168-42138

Treffpunkt und Ort: Stadtmuseum Burgdorf, Schmiedestraße 6, 31303 Burgdorf

Individuelle Anreise!